News: Killowen Distillery bringt Poitín, Gin und Whiskey nach Deutschland

Im Herzen der Mourne Mountains im Süden des County Downs in Nordirland steht mit der Killowen Distillery die vermeintlich kleinste Brennerei Irlands. Der gelernte Architekt Brendan Carty nahm im Frühling 2019 auf zwei handgefertigten Kupferbrennblasen, die über eine direkte Befeuerung und traditionelle Worm Tub Kondensatoren verfügen, den Betrieb auf. Das Portfolio umfasst Poitín, Gin und Whiskey. Für den Killowen Poitín setzt die Brennerei eigenen Angaben zufolge auf eine Rezeptur einer örtlichen Familie, die nach dieser über Generationen mehr oder weniger legal gebrannt haben soll. Die Mashbill kombiniert Weizen, Gerste und Hafer. Nach der Destillation wird mit einem Alkoholgehalt von 48 Prozent abgefüllt. Die offizielle Verkostungsnotiz verspricht einen Geruch mit grasigen Noten, Vanille, würzigen Noten mit Zucker. Der Geschmack sei cremig, süß, mit Kiefernnadeln, Vanille und Getreide. Der Nachklang entfalte noch Vanille, Kardamom und Gewürze.

Killowen Poitín
Bild: Irish Whiskeys

Der Killowen Gin soll im Wesentlichen eigen aus dem Hochland und aus der Küstengegend gepflückte Botanicals enthalten. Die Rede ist unter anderem von Wacholder, Zitronenzesten, Angelikawurzel, Fuchsien, Hagebutte, Minzblätter, Holunder und Mädesüß. Das Abfüllen in Flaschen erfolgt mit einem Alkoholgehalt von 43 Prozent. Laut offizieller Verkostungsnotiz ist der Geruch frisch und leicht mit floralen Noten und Zitrus. Der Geschmack sei cremig und zeige erdige Noten, Süße und Zitrus. Der Abgang gilt als frisch und klar mit etwas Minze.

Killowen Gin
Bild: Irish Whiskeys

Ihren eigen gebrannten Whiskey kann die Killowen Distillery aufgrund einer zu geringen Reifedauer noch nicht abfüllen. Nichtsdestotrotz bietet die Brennerei im Rahmen ihrer Experimental Series ausgewählte Whiskeys anderer Destillerien an. So entstand mit dem Killowen 10 Jahre Txakolina Acacia Cask ein limitierter Blended Irish Whiskey, der mindestens zehn Jahre alte Malt sowie Grain Whiskeys vereint. Der Fokus lag außerdem auf dem speziellen Finish, das in einem Ex-Txakolina-Weißweinfass aus Eichenholz mit Akazienholzdeckel stattfand. Insgesamt konnten 390 Flaschen bei einer Fassstärke von 55,8 Prozent befüllt werden. Sowohl auf eine Kältefiltration als auch auf eine Färbung wurde verzichtet. Die offiziellen Tasting-Notes schreiben dem milden Geruch helle Fruchtnoten, Pfirsich, Zitrus und etwas Würze zu. Im Mund Aprikose, Apfel, Pfirsich, Vanille und etwas Holz. Der Nachklang sei langanhaltend mit Frucht und Vanille.

Killowen Txakolina Acacia / Basque 10 Jahre
Bild: Irish Whiskeys

Neuerdings finden die Spirituosen der Killowen Distillery über den Vertrieb Irish Whiskeys ihren Weg nach Deutschland. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 34,90 Euro für die 0,5-l-Flasche des Killowen Poitíns und bei 31,90 Euro für die 0,5-l-Flasche des Killowen Gins. Der empfohlene Preis des Killowen 10 Jahre Txakolina Acacia Cask beträgt 85,90 Euro je 0,5-l-Flasche. Insgesamt entstanden 390 Exemplare. Wie viele davon nach Deutschland kommen, ist nicht bekannt.

Quelle: Irish Whiskeys