News: Diageo präsentiert Special Releases 2017

Wie schon zur Tradition geworden präsentiert Diageo kurz vor Weihnachten eine Auswahl Special Releases. Darunter befinden sich Jahr für Jahr sehr seltene und streng limitierte Single Malt und Single Grain Whiskys der im Besitz des britischen Unternehmens befindlichen Brennereien in Schottland. Mit dem Collectivum XXVIII entstand diese Jahr zum ersten Mal ein limitierter Blended Malt Whisky aller 28 aktiven Destillerien. Darin vertreten sind die schottischen Regionen Speyside, Islay, Island, Lowlands und Highlands sowie die Fasssorten Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche, Refill-Bourbonfässer aus europäischer Eiche, ehemalige Weinfässer aus europäischer Eiche und First-Fill-Bourbonfässer. Die Flaschenabfüllung erfolgte mit einer Fassstärke von 57,3 Prozent. Eine Altersangabe gibt es nicht.

Collectivum XXVIII
Bild: Diageo Deutschland

Unter den diesjährigen Special Releases befindet sich der Blair Athol 24 Jahre, dessen Destillation im Jahr 1993 erfolgte. Der Single Malt Whisky aus den Highlands durfte in ehemaligen Weinfässern aus europäischer Eiche heranreifen, bis zur Flaschenabfüllung mit einer 58,4-prozentiger Fassstärke. Es entstanden 5.514 Flaschen.

Blair Athol 24 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Der Brora 34 Jahre wurde im Jahr 1982 in den Highlands in Küstennähe gebrannt und zur Reifung in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche gegeben. Insgesamt 3.000 Flaschen des Single Malt Whiskys konnten bei einer Fassstärke von 51,9 Prozent gewonnen werden.

Brora 34 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Von der schottischen Insel Islay stammt der Caol Ila 18 Jahre. Der ungetorfte Single Malt Whisky wurde nach seiner Reifung in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche mit einer Fassstärke von 59,8 Prozent in die Flasche gebracht.

Caol Ila 18 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Den Convalmore 32 Jahre aus der Speyside innerhalb der schottischen Highlands ließ das Diageo seit seiner Destillation im Jahr 1984 in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche reifen. Insgesamt 3.972 Flaschen des Single Malt Whiskys wurden bei einer Fassstärke von 48,2 Prozent abgefüllt.

Convalmore 32 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Der Glen Elgin 18 Jahre ist ein im Jahr 1998 destillierter Single Malt Whisky aus der Region Speyside. Nach der Reifung in ehemaligen Weinfässern aus europäischer Eiche konnten 5.352 Flaschen mit einer Alkoholstärke von 54,8 Prozent abgefüllt werden.

Glen Elgin 18 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Ein weiterer Vertreter von der Insel Islay ist der Lagavulin 12 Jahre. Der aus Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche befreite Single Malt Whisky weist eine Fassstärke von 56,5 Prozent auf.

Lagavulin 12 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Beim Port Dundas 52 Jahre handelt es sich um die älteste Abfüllung der Kollektion. Der im Jahr 1964 in den Lowlands destillierte Single Grain Whisky reifte in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche, bis zur Flaschenabfüllung mit einer Fassstärke von 44,6 Prozent. Die Auflage umfasst 752 Exemplare.

Port Dundas 52 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Mit dem Port Ellen 37 Jahre kommt wiederum ein Single Malt Whisky daher. Nach der Destillation im Jahr 1979 erfolgte die Reifung in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche und in Refill-Bourbonfässern aus amerikanischer Eiche. Es entstanden 2.988 Flaschen mit einer Fassstärke von 51 Prozent.

Port Ellen 37 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Der Teaninich 17 Jahre feiert das 200-jährige Jubiläum der in Küstennähe der Highlands gelegenen Teaninich Distillery. Im Anschluss an die Destillation im Jahr 1999 verbrachte der Single Malt Whisky seine Reifung in Refill-Bourbon-Hogsheads aus amerikanischer Eiche und in Refill-Bourbonfässern aus amerikanischer Eiche. Die Flaschenabfüllung erfolgte mit einer Alkoholstärke von 55,9 Prozent.

Teaninich 17 Jahre Special Releases 2017
Bild: Diageo Deutschland

Ab Oktober sind die limitierten Abfüllungen der Special Releases 2017 verfügbar. Das Collectivum XXVIII ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 169 Euro zu haben, während die Exemplare des Blair Athol 24 Jahre und des Brora 34 Jahre für 459 Euro respektive 1.699 Euro den Besitzer wechseln. In den Genuss des Caol Ila 18 Jahre kommt man für einen empfohlenen Preis von 115 Euro je Flasche. Der Preis des Convalmore 32 Jahre schlägt mit 1.399 Euro zu Buche. Kostet der Glen Elgin 18 Jahre empfohlene 349 Euro je Flasche, liegt der Preis für den Lagavulin 12 Jahre bei 99 Euro. Den Port Dundas 52 Jahre gibt es für eine unverbindliche Preisempfehlung von 899 Euro, den Port Ellen 37 Jahre für 3.099 Euro. Den Teaninich 17 Jahre kann man für 319 Euro erstehen.

Quelle: Diageo Deutschland

Preisvergleich
Collectivum XXVIII (1 x 0,7 l)
Preis: € 180,95 (€ 258,50 / l)
Versand: k.A.
Stand 23. Februar 2024 14:31 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.