Wasserspender und mehr: Bowmore stellt neues Bowmore Water Program vor

Bowmore legt in diesem Jahr den Fokus auf das viel diskutierte Thema der Wasserzugabe beim Whisky und startet diesbezüglich die Kampagne „Bowmore Water Program“. Das Programm soll als globales Whisky- und Wasserausbildungsprogramm für die Gastronomie verstanden werden, welches in diesem Frühjahr in Nordamerika, Europa und Asien anläuft. Neben Personaltrainings stellen handgefertigte Wasserspender das Herzstück des Bowmore Water Program dar, welche auch die Konsumenten auf das Thema aufmerksam machen sollen.

Bowmore stellt neues The Bowmore Water Program vor
Bild: Campari Deutschland

Der sogenannte Tilter wird per Hand gefertigt und fortlaufend nummeriert. Der ungewöhnliche Wasserspender, von dem lediglich sechs Exemplare nach Deutschland kommen, balanciert auf einer horizontalen Achse, die es erlaubt das Gefäß in zwei Richtungen zu schwenken. Dabei lässt sich Wasser auf der einen Seite in Form eines zarten Wasserstrahls und auf der anderen Seite in Form von Tröpfchen ausgießen.

Clara Laing ist Bowmore Marketing Managerin und Mitbegründerin des Bowmore Water Program: „Wir sind uns der Tatsache der großen Diskussion um die Zugabe von Wasser zum Whisky bewusst und möchten diese Thematik direkt aufgreifen. In der Hoffnung, dass Konsumenten für sich ihre liebste Art und Weise des Genusses ihres Single Malts, ob mit oder ohne Zugabe von Wasser, entdecken, haben wir diese innovativen und ansprechenden Wasserspender entworfen!“

Rachel Barrie, ihres Zeichens Master Blenderin bei Morrison Bowmore Distillers, und Clara Laing sehen in dem Programm eine Entdeckungsmöglichkeit für Whiskyliebhaber: „Bowmore ist ein erstaunlich komplexer und harmonischer Whisky mit einem geheimnisvollen Geschmacksspektrum“, sagt Rachel Barrie. „Die Spirituose führt den Trinker auf einem sensorischen Abenteuer durch Süße und maritime Noten mit mehreren Schichten von Obst und Rauch. Die Zugabe von Wasser erlaubt dem Konsumenten Bowmores Wellen des Geschmacks auf einer Reise durch seine Schöpfung zu entdecken. Das Geschmacksabenteuer hat gerade erst begonnen.“

Master Blenderin Rachel Barrie hat die Zugabe von Wasser zum Whisky auf physikochemischer Ebene genau analysiert und beschreibt die Veränderungen in der Optik, dem Geruch sowie Geschmack eines Whiskys wie folgt:

  • VISUELL. Viskometrische Windungen entstehen. Dies sind die Wirbel, die entstehen, wenn Flüssigkeiten verschiedener Viskositäten vermischt werden.
  • NASE. Wenn Alkohol und Wasser sich verbinden, wird Energie freigesetzt, wobei die Temperatur der Flüssigkeit sich sofort um ca. 2 ° C erhöht (exotherme Reaktion) und eine Freisetzung der Aromen stattfindet. Die Reduktion des Alkoholgehalts ermöglicht dem Geruchsinn besser zu arbeiten. Paradoxerweise erhöht sich scheinbar die Intensität des Aromas, wenn Wasser hinzugefügt wurde.
  • GAUMEN. Die Zugabe von Wasser und die damit verbundene Reduktion des Alkoholgehalts kreiert einen Kühleffekt auf der Zunge und ermöglicht dem Konsumenten eher für salzigen und fruchtigen, anstelle von süßen und würzigen Aromen empfänglich zu sein. Aus diesem Grunde können verschiedene Facetten von Bowmores Aromen im Vergleich zu einem unverdünnten Schluck wahrgenommen werden.

Am Beispiel des Bowmore 12 Jahre hat Rachel Berrie Tasting-Note vor und nach der Wasserzugabe angelegt, um den Wandel des Whiskys aufzuzeigen.

Bowmore 12 Jahre
ohne Wasser mit Wasser
Geruch Honig, Karamel, Zitrone Frische Zitrone und Salzwasser, Vanille, Mandel und Orange
Geschmack Eine Ausgewogenheit von Honig, Zitrone und Islay-Torf Pfirsich, Ananas, Zitrone, Salzwasser, Anis und Spuren von Minze

Quelle: Campari Deutschland

Preisvergleich
Bowmore 12 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 30,52 (€ 43,60 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 30,95 (€ 44,21 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 31,43 (€ 44,90 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 31,90 (€ 45,57 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 31,90 (€ 45,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 32,89 (€ 46,99 / l)
Versand: k.A.
Stand 27. Mai 2024 11:51 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.