Bericht: Ausblick auf den Bar Convent Berlin 2017

In knapp einer Woche ist es soweit und der Bar Convent Berlin 2017 öffnet für zwei Tage seine Pforten. Einmal mehr werden am 10. und 11. Oktober tausende Bartender, Gastronomen, Hersteller und Distributeure aus ganz Deutschland sowie aus aller Welt anreisen, um sich über Neuheiten und aktuelle Trends auszutauschen. Wie schon im vergangenen Jahr kann auch dieses Mal mit einer Vielzahl neuer Spirituosen gerechnet werden. Dies signalisiert bereits die Erweiterung der Ausstellungsfläche um 2.000 m² auf 18.000 m², was die gesamte Station Berlin sowie erstmals das nahe Kühlhaus mit vier Etagen umfasst. Als Gastland wird das Land Frankreich mit seinen Spirituosen wie Cognac, Armagnac, Rhum und Likör im Mittelpunkt stehen. Vor wenigen Tagen gaben die Veranstalter der Fachmesse den Verkauf der letzten Eintrittskarte bekannt.

Ausblick auf den Bar Convent Berlin 2017
Bild: Spirituosen-Journal.de
Ausblick auf den Bar Convent Berlin 2017
Bild: Spirituosen-Journal.de

Bereits angekündigt ist das aus Großbritannien anreisende Unternehmen Sweetdram, das unter anderem Escubac mitbringen will. Der als trockener Aperitif beschriebene Likör soll einen ausgestorbenen Stil aus dem 18. Jahrhundert wiederbeleben. AliasSmith aus Schweden feiert auf dem Bar Convent Berlin die Europa-Premiere von Ancho Reyes, einem Chili-Likör, für den mexikanischer Rum mit Ancho Chilis und Zucker veredelt wird.

Das Unternehmen Schwarze und Schlichte bringt mit dem Barracuda Spiced Rum einen karibischen Rum mit, der mit Fruchtextrakten und Chili verfeinert wird. Die Bodegas Williams & Humbert setzen derweil ihre traditionsreiche Reihe von doppelt gereiften Rums fort: der neue Dos Maderas Selección ist ein Blend aus dem Dos Maderas 5+5 sowie dem zehnjährigen karibischen Rum, der als Basis des Dos Maderas Luxus dient.

Anzeige


Dogliotti hat den noch recht neuen roten Vermouth 18/70 aus 100 Prozent piemontesischem Rotwein Barbera d’Asti DOCG dabei, während die Scheibel Schwarzwald-Brennerei ihre im Frühjahr 2016 gelaunchte Scheibel Moor-Birne – einen in stark getoasteten Eichenholzfässern gereiften Birnenbrand – vorstellen wird. Das italienische Unternehmen Casoni präsentiert die neue Marke Alamea, deren Sortiment aus drei exotischen Likören auf Rum- oder Brandy-Basis und einem Spiced Rum besteht.

Am Stand von Spirit of the Nordics wartet unter anderem der Gammel Opland, ein hierzulande noch nicht erhältlicher Aquavit. Ebenfalls noch nicht auf dem Markt, aber beim Bar Convent Berlin ist der auf destillierten Trauben und Wein basierende O de V Gin des italienischen Unternehmens Enoglam. Aus der Distilleria Schiavo in Italien kommt außerdem der neue Gagliardo Triple Sec, der aus ausgewählten Zitrusfrüchten gewonnen wird.

Zu guter Letzt haben auch die Spreewood Distillers aus Schlepzig unweit von Berlin ein paar Neuerungen angekündigt. Zum einen unterstützt Richard Hodges, ehemaliger Braumeister bei Crew Republic und der Berliner Berg Brauerei, fortan das Team bei der Weiterentwicklung der hauseigenen Whisky-Rezepturen. Zum anderen können Gastronomen und Bartender ab sofort nach dem Motto „Living Cask“ ein individuell konfigurierbares Whiskyfass für die eigene Bar bestellen. Fachbesucher, die bereits am 9. Oktober anreisen und sich frühzeitig voranmelden, können mit Shuttle-Bussen in das 60 Kilometer entfernte Schlepzig reisen und mit den Inhabern eine Führung durch die Brennerei inklusive Tasting erleben.

Preisvergleich

Scheibel Moor-Birne (1 x 0,7 l)
Spirituosen, Whisky, Gin & Wein Online Shop - GesamtlistePreis: € 27,98
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
eBayPreis: € 29,79
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferung in Tagen: 2 Versand nach: DE
Jetzt kaufen*
Galeria Kaufhof - HauptfeedPreis: € 33,99
Versand: € 3,95
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 36,82
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.