Test: Jinzu Gin

Im Jahr 2013 fand das Unternehmen Diageo im Rahmen seines international an Bartender gerichteten Wettbewerbs „Show your Spirit“ eine neue Spirituose: den Jinzu Gin. Hinter der Idee steckt die englische Bartenderin Dee Davies, die sich von einer Reise nach Japan inspirieren ließ. Gemeinsam mit den Experten von Diageo entwickelte sie den Gin. Die finale Rezeptur, nach der die Herstellung in der Cameronbridge Distillery im schottischen Windygates stattfindet, sieht die Verwendung klassischer Botanicals wie Wacholderbeere, Koriander und Angelikawurzel sowie die von japanischen Botanicals wie Yuzu-Zitrusfrucht und Kirschblüte vor. Nach der nicht näher beschriebenen Verarbeitung der Ingredienzen auf der Basis von Getreidealkohol stößt Sake hinzu. Schlussendlich wird das Alkoholvolumen bei 41,3 Prozent eingestellt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Jinzu-Übersichtsseite zu finden.

Jinzu Gin Glas und Flasche
Jinzu Gin

Optik / Flasche

Den klaren Jinzu Gin gibt es in einer recht handlichen Weißglasflasche. Die eher einfache Form zeichnen ein zylindrischer Körper auf standfestem Boden und geschwungen zu einem mittellangen Hals führende Schultern aus. Ein kleines, weißes Label am Hals nennt Dee Davis als Erschafferin des britischen Gins mit japanischem Twist.
Verschlossen wird die Flasche von einem Naturkorken, eingelassen in einen sehr großen Holzgriff. Den ziert der im Logo vorkommende Vogel mit Regenschirm in Schwarz.
Genau diesen Vogel findet man erneut nebst dem großen Markenschriftzug im Aufdruck der Vorderseite. Darunter wird der Ast eines Kirschblütenbaum gezeigt, der nach recht bis auf die Rückseite führt.
Hinten ist der Ast an einem weißen Vogelkäfig mit geöffneter Tür befestigt. Daneben befindet sich ein kleines, transparentes Etikett mit einer kurzen Beschreibung des Gins.

Galerie
Jinzu Gin Vorderseite
Vorderseite
Jinzu Gin Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Jinzu Gin Rückseite
Rückseite
Jinzu Gin Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Jinzu Gin Verschluss
Verschluss
Jinzu Gin Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Den sehr leichten Geruch des Jinzu Gins bestimmen gut ausgeprägte Noten von lieblich-floralen Kirschblüten, gepaart mit den herbalen Tönen von Wacholder und Koriander. Ferner kommt die Yuzu mit Erinnerungen an Orange und fruchtig-säuerlicher Sake zur Geltung. Weit im Hintergrund ist ein würziger Touch Kardamom zu erkennen.
Im Mund startet der Gin mit den Aromen der lieblich-floralen Kirschblüte und der frisch-fruchtigen Yuzu. Darauf folgen die Aromen von Wacholder und Koriander, ehe auch etwas Sake hinzustößt. Hinten am Gaumen entfalten sich die Nuancen von wenig Kardamom und mildem Pfeffer.
Der recht lange Nachhall erweist sich zunächst als würzig nach Kardamom. Anschließend sind die Noten von Kirschblüte, Wacholder und wenig Yuzu sowie ein minimaler Touch Sake zu vernehmen.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Primär wird der Jinzu Gin in Form von Longdrinks und Cocktails genossen. Neben dem großen Klassiker „Gin Tonic“ bieten sich der „Gin Fizz“ und der „Martini“ an. Seitens Diageo werden eigens entwickelte Drinks wie der „Jinzu River“ oder der „Asian 800“ empfohlen. Vom deutschen Bartender Stephan Hinz stammt zudem die Rezeptur für einen „Jinzu Rhabarber Collins“.
Darüber hinaus lässt sich der Gin durchaus pur und bei Zimmertemperatur genießen.

Jinzu River
Bild: diageobaracademy.com
„Jinzu River“
Asian 800
Bild: diageobaracademy.com
„Asian 800“

Fazit

4,0

Jinzu Gin Wertung
Der Jinzu Gin soll in sich zwei traditionsreiche Spirituosen vereinen: klassischen Gin aus Großbritannien und exotischen Sake aus Japan. Das Resultat lässt auf ein gelungenes Projekt schließen, denn die Aromen der verschiedenen Botanicals kommen deutlich und harmonisch zur Geltung. Außer der Harmonie können die ordentliche Komplexität und die weitreichende Milde hoch punkten. Damit ist der Gin nicht nur zum Mixen diverser Drinks geeignet, sondern weiß auch im Purgenuss bei Zimmertemperatur zu überzeugen. Das eher schlichte, aber stimmige Design gefällt in Gänze, vor allem in puncto Verarbeitung und Handhabung. Am Ende stimmt auch der Preis, der derzeit bei circa 30 Euro für die 0,7-l-Flasche des Jinzu Gins liegt.

Preisvergleich

Jinzu Gin (1 x 0,7 l)
myspirits.euPreis: € 30,90
Versand: € 4.901.502,00
Jetzt kaufen*
Urban DrinksPreis: € 30,90
Versand: € 5,90
Jetzt kaufen*
Gourmondo - FeinkostPreis: € 31,90
Versand: € 4,90
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 31,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
RakutenPreis: € 32,78
Versand: € 4,95
Jetzt kaufen*
eBayPreis: € 32,98
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
RumundCo - Der SpirituosenfachhandelPreis: € 34,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
Bolou - Spirituosen, Whisky, Gin & Wein Online ShopPreis: € 34,99
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
BottleWorld.dePreis: € 36,99
Versand: € 599.130,00
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.