News: Keith Geddes ist neuer Master Blender für Tullibardine Whisky

Die Tullibardine Distillery hat Keith Geddes zum Master Blender ernannt. Die zum französischen Unternehmen Terroirs Distillers gehörende Brennerei mit Sitz in den schottischen Highlands wählte Geddes aufgrund seiner langjährigen Erfahrung aus. Seine Kenntnisse konnte er sich seit 2008 als Assistant Blender bei John Dewar and Sons und zuvor durch seine Tätigkeit bei Chivas Brothers und Carlsberg Tetley erwerben. Mit einem dualen Bachelorabschluss in Chemie und Biologie von der Robert Gordon University sowie einem Postgraduiertendiplom in der Fachrichtung Brauwesen und Brennerei von der Heriot-Watt University ist der neue Master Blender für sämtliche Produkte im Produktfortfolio von Tullibardine verantwortlich. Geddes wird ebenfalls für die Entwicklung neuer Produkte zuständig sein.

Keith Geddes ist neuer Master Blender für Tullibardine Whisky
Bild: Tullibardine
Keith Geddes ist neuer Master Blender für Tullibardine Whisky
Bild: Tullibardine

John Torrance, Distillery Manager bei Tullibardine, äußerte dazu: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Keith unser Team hier bei Tullibardine als Master Blender bereichert. Keith verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz im Bereich Brauerei und Brennerei, und wir freuen uns darauf, dass er seine wertvollen Erfahrungen in seine neue Rolle einbringen kann. Keiths Ernennung zeugt sehr deutlich von der Langzeitverpflichtung unseres Unternehmens, einen qualitativ hochwertigen, Single Malt Highland Whisky herzustellen.“

Keith merkte dazu an: „Ich fühle mich sehr geehrt darüber, mit der Rolle des Master Blenders bei Tullibardine betraut zu werden. Die Brennerei bietet bereits ein erstaunliches Sortiment an Whiskys an und ich freue mich darauf, die Marke weiter zu entwickeln und dem Whisky seinen einzigartigen Charakter und seine hervorragende Qualität zu verleihen, von der jede Flasche zeugt, die die Produktion verlässt.“

„Ich komme zu einem sehr interessanten Zeitpunkt ins Team. Es wurden große Investitionen in Tullibardines Zukunft getätigt und es herrscht ein echter Sinn für Innovation. In meiner neuen Aufgabe habe ich bis jetzt viele Freiräume erhalten, und ich freue mich darauf, die alleinige Verantwortung für die Entwicklung neuer Produkte bei Tullibardine zu tragen und die Qualität des bereits vorhandenen Produktsortiments aufrecht zu erhalten.“

„Das Blending ist einerseits eine Wissenschaft, andererseits aber auch eine Kunst, die auf einer Kombination meiner wissenschaftlichen Kenntnisse mit meiner bisherigen Erfahrung in verwandten Aufgabenbereichen basiert. Ich brenne förmlich darauf, diese über viele Jahre erworbenen Erfahrungen bei der Entwicklung eines einzigartigen Whiskys einbringen zu können, den unsere Kunden lieben.“

Quelle: Tullibardine

Preisvergleich

Tullibardine Sovereign (1 x 0,7 l)
Conalco Preis: € 24,32
(€ 34,74 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Amazon Preis: € 25,90
(€ 37,00 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.