News: Rhum Clément und Tournaire geben seltenen Vintage 1966 frei

Das Haus Rhum Clément auf Martinique und der Juwelier Tournaire in Frankreich haben in einer gemeinsamen Kooperation die nach eigenen Angaben teuerste Flasche Rum der Welt kreiert: den Vintage 1966. Der aus Italien stammende Käufer legte 100.000 Euro für den Rhum Agricole aus der Karibik hin. Mehr als ein Jahr Arbeitszeit investierte der Juwelier in die aus Baccarat-Kristallglas erschaffene Flasche, die mit einer Miniatur des Clément-Gebäudes aus 200 Gramm Gold und mehr als vier Karat Diamanten gekrönt ist.

Rhum Clément und Tournaire geben seltenen Vintage 1966 frei
Bild: Ferrand Deutschland
Rhum Clément und Tournaire geben seltenen Vintage 1966 frei
Bild: Ferrand Deutschland

Für acht weitere Flaschen wurde Bronze anstelle Gold gewählt. Zwei Exemplare gehen für je 19.000 Euro an Käufer aus Deutschland. Am 10. Mai werden die Flaschen des Rhum Clément Vintage 1966 feierlich bei Tournaire in Paris den neuen Besitzern übergeben.

Ein Teil der Einnahmen aller neun Flaschen geht an APIPD: L ’Association Pour l ’Information et la Prevention de la Drepanocytose. Der Verband widmet sich der Aufklärung und der Prävention vor Sichelzellenanämie.

find/s1-rhum-clement/“>Rhum Clément im Preisvergleich

Quelle: Ferrand Deutschland