Marke

Marke: Turoa

Der Rum von Turoa gehört zur Berentzen-Gruppe und ist ein von den Cookinseln in der Südsee stammender Rum. Die Geschichte der Marke beginnt im 19. Jahrhundert, in dem sich ein Seefahrer auf einer kleinen Insel in der Südsee in eine Tänzerin namens Turoa verliebt haben soll. Weil ihr Vater aber ihre Liebe zueinander verboten habe, kehrte der Seefahrer mit gebrochenem Herzen in die Heimat zurück und begann nach Seefahrertradition einen Rum herzustellen. Mit dem nach ihr benannten Rum habe der Seefahrer an sie erinnern wollen. Der Rum ist seit 2011 in Deutschland auf dem Markt.

Marke

Marke: Southern Comfort

Der Southern Comfort ist eine Kreation des irischen Barkeepers Martin Wilkes Heron. Im Jahr 1874 mixte Heron einen Cocktail in New Orleans, den er wenige Jahre später „Southern Comfort“ nannte. 1889 startete er die Abfüllung als Likör in Flaschen. Nach dem Tod von Heron und dem Produktionsstopp während der Prohibition in den USA wechselte die Marke mehrmals den Besitzer. Von 1983 bis 2016 basaß das US-amerikanische Unternehmen Brown-Forman die Rechte an Southern Comfort. Im Frühjahr 2016 kaufte die Sazerac Company die Marke.

Elephant

Marke: Elephant Gin

Reiseberichte von Entdeckern aus dem 19. Jahrhundert genau wie eigene Abenteuer nach Afrika haben Robin Gerlach, Tessa Wienker und Henry Palmer inspiriert ein Produkt zu kreieren, das den Schutz von Elefanten fördert. Im Jahr 2013 erfolgte schließlich die Markteinführung des Elephant Gin, von dessen Erlös 15 Prozent an zwei Tierschutzorganisationen gehen.

Belvedere

Marke: Belvedere

Hinter der Marke Belvedere steckt die polnische Brennerei Polmos Zyrardów. Diese wurde 1910 bei Żyrardów in der Woiwodschaft Masowien gegründet und 2001 privatisiert. Die Markteinführung des Belvedere Vodka erfolgte 1993, wenige Jahre später startete der internationale Vertrieb.

Aberfeldy

Marke: Aberfeldy

Gegründet wurde die Aberfeldy Distillery im Jahr 1898 von John Dewar & Sons am Fluss Tay und an der gleichnamigen Stadt Aberfeldy im Herzen der schottischen Highlands. An gleicher Stelle war zuvor die Pitilie Distillery aktiv. Der Whisky von Aberfeldy, welcher zu der im Jahr 2014 aufgelegten „Last Great Malts“-Kollektion gehört, wird für die Blends von Dewar’s verwendet. Als Wasserquelle dient der Pitilie Burn, der für seine Reinheit und seinen Goldanteil populär ist.