Cardenal Mendoza

Test: Cardenal Mendoza Carta Real

Für den Cardenal Mendoza Carta Real werden die Weine der Bodega Sánchez Romate Hermanos im spanischen Jerez verwendet. Nach der Destillation wandert der Brandy für mindestens 25 Jahre in kleine amerikanische Weißeichenfässer. Die geringe Größe der Fässer sorgt für eine große Kontaktfläche zum Destillat und kann so viel Aroma abgeben. Für eine besondere Aromatisierung lagerten in den Fässern zuvor Oloroso- und Pedro-Ximénez-Sherry-Weine, die ihre im Holz hinterlassenen Aromen nun an den Brandy weitergeben. Die gesamte Lagerung der Cardenal Mendoza Brandys findet im […]

Lubuski

Test: Lubuski Gin Original

Zur Herstellung des Lubuski Gin Original werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet, die aus dem Lebuser Land in Polen stammen. Hauptbestandteil ist Getreide für die Herstellung des Alkohols, zur Aromatisierung werden Wacholderbeeren, Kräuter und Gewürze, wie beispielsweise Zimt, Anis, Bittermandel, Lakritze und Schalen von Zitrusfrüchten genutzt. Der Lubuski Gin Original gehört zur Kategorie des destillierten Gins. Dieser destillierte Gin wird hergestellt, indem man dem verdünnten Neutralalkohol des Getreides die Wacholderbeeren sowie die restlichen […]

Patrón

Test: Patrón Tequila Anejo

Der Patrón Tequila Anejo ist ein zwölf Monate alter Tequila-Blend aus 100 Prozent Agavenzucker. Die verwendeten Agaven werden nach acht bis zwölf Jahren geerntet, 72 Stunden im Ofen geräuchert und anschließend traditionell von einem Steinrad für den weiteren Herstellungsprozess zerwalzt. Parallel zum verbreiteten Walzenmühlenverfahren wird auch das traditionelle Tahona-Mill-Verfahren angewandt, bei dem die Agavenfasern für die weiteren Produktionsschritte nicht aus dem Saft entfernt werden. Der auf beide Weisen gewonnene Zucker der Agaven wird etwa zu […]

Metaxa

Test: Metaxa 7 Sterne

Für den Metaxa 7 Sterne zeichnet das Unternehmen Metaxa mit Sitz in Kifissia am Rand der griechischen Hauptstadt Athen verantwortlich. Die Herstellung umfasst drei separate Produktionsschritte: Im ersten Vorgang erfolgt die Destillation griechischer Weißweine der Rebsorten Roditis, Savatiano und Sultana. Daraufhin lagert das Destillat für sieben Jahre in 300 bis 350 Liter großen Fässern aus französischer Limousin-Eiche. Des Weiteren wird ein Teil des Destillats in größere Fässer mit einem Volumen von 3.000 Litern eingelagert. In einem weiteren Prozess werden […]

Anzeige
Test

Test: The London No.1 Original Blue Gin

Der The London No.1 Original Blue Gin wird im Auftrag der spanischen Bodega González Byass im Pot-Still-Brennverfahren im Kupferkessel in London hergestellt. Für den Gin wird auf Wasser aus den Quellen von Clekenwell im Norden Londons und englisches Getreide aus Suffolk und Norfolk zurückgegriffen. Beim dreifachen Brennen kommt es durch ein nicht näher genannten Vorgang zur Aromatisierung des Gins mit zwölf Inhaltsstoffen. Die Pflanzen und Kräuter werden in der ganzen Welt gesammelt, so etwa kommt der Wacholder aus Dalmatien, der Koriander aus […]

Sierra

Test: Sierra Tequila Silver

Der Sierra Tequila Silver ist ein Mixto-Tequila, der aus 75 Prozent Agavenzucker und 25 Prozent Rohrzucker besteht. Die verwendeten Weber-Azul-Agaven reifen zwischen acht und zwölf Jahren bevor sie von Hand geerntet werden. Das Garen der Agaven findet in Edelstahlröhren statt, anschließend werden sie zerkleinert und gepresst. Dem so gewonnenen, zuckerhaltigen Saft wird zur Streckung noch Rohrzucker hinzugefügt. Nach der Fermentation folgt die zweimalige Destillation in Kupferbrennblasen. Ohne eine Lagerung wird der auf eine Trinkstärke von […]

Moskovskaya

Test: Moskovskaya

Für den Moskovskaya Wodka wird ausschließlich russischer Weizen verwendet. Auf die mehrfache Destillation des fermentierten Weizens in einer nicht genannten Brennerei folgt eine dreistufige Filtration durch Quarzsand, Birkenholzkohle und erneut Quarzsand. Zusätzlich findet eine nicht näher beschriebene, mikrofeine Politur statt, die kleinste Partikel herausfiltern soll. Danach erfährt der Wodka eine 24-stündige Ruhephase zur Harmonisierung. Zuletzt erfolgt die Einstellung des Alkoholgehalts bei 40 Prozent. Das hierbei verwendete weiche Wasser stammt aus einer […]

Grasovka

Test: Grasovka

Der Grasovka ist ein aromatisierter Wodka, der in Polen hergestellt und in Deutschland abgefüllt wird. Aufgrund der Aromatisierung mit Büffelgras – auch als duftendes Mariengras bekannt – wird der Grasovka zur Żubrówka-Wodka-Gattung gezählt. Ausgangsbasis für den Wodka ist Wasser aus einem polnischen See und eine Getreidemischung aus 88 Prozent Roggen, 10 Prozent Triticale und 2 Prozent Weizen. Parallel zur Vielfach-Destillation und Filterung der fermentierten Getreidemischung wird das saftige, polnische Büffelgras getrocknet und in gestutzten Bündeln in […]

Monkey 47

Test: Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin

Für den Monkey 47 Schwarzwald Dry Gin werden 47 Botanicals verwendet. Ein Drittel davon stammt aus dem Schwarzwald, wie zum Beispiel Fichtensprossen, Preiselbeeren und Brombeerblätter. Generell unterscheidet die Destillerie in Botanical-Gruppen, zu denen neben „Schwarzwald“ und „Wacholder“ noch die Begriffe „Würzige“ wie Muskat, „Florale“ wie Akazienblüte und „Spritzige“ wie Kaffir-Limette zählen. Nach der Verarbeitung der Kräuter und Pflanzen folgt die Mazeration. Die Botanicals werden für exakt 36 Stunden in Neutralalkohol und Quellwasser eingelagert, damit sie ihre […]

Anzeige
Patrón

Test: Patrón Tequila Reposado

Der Patrón Tequila Reposado ist ein zu 100 Prozent aus dem Zucker der Agave hergestellter Tequila. Nach acht Jahren Reifezeit werden die Agaven von Hand geerntet, 72 Stunden im Ofen geräuchert und anschließend traditionell von einem Steinrad für die weiteren Herstellungsprozesse zerwalzt. Neben dem einfachen Walzenmühlenverfahren wird bei etwa der Hälfte der vorgesehenen Agaven auch das Tahona-Mill-Verfahren angewandt. Hierbei werden die Agavenfasern nicht entfernt, sondern durchlaufen die weiteren Produktionsschritte gemeinsam mit dem Saft. Der dabei […]

Patrón

Test: Patrón Tequila Silver

Für den Patrón Tequila Silver werden ausschließlich Agaven mit dem höchstmöglichen Zuckeranteil verwendet, die mindestens acht Jahre gereift sind. Nach der Ernte kommen diese für 72 Stunden in den Ofen und werden anschließend auf traditionelle Weise von einem Steinrad zerkleinert und ausgepresst. Das Besondere hierbei ist, dass die Agavenfasern nicht entfernt werden, sondern die weiteren Produktionsschritte gemeinsam mit dem Saft durchlaufen. Diese Produktionsart ist auch als Tahona-Mill-Verfahren bekannt und wird bei der Hälfte, der für den Tequila vorgesehenen […]

Anzeige