Neuzugänge: Bruichladdich stellt Bere Barley 2012 und The Organic 2011 vor

Auf einen Schlag veröffentlicht die auf der schottischen Insel Islay gelegene Bruichladdich Distillery zwei Neuzugänge der Barley Provenance Series: den Bruichladdich Bere Barley 2012 und den Bruichladdich The Organic 2011. Während der eine Single Malt auf der historischen Bere-Gerste basiert, bildet Publican-Gerste ausschließlich aus Bio-Anbau die Grundlage des anderen.

Die sechsreihige Bere-Gerste für den Bruichladdich Bere Barley 2012 wurde vom Agronomy Institute of Orkney College auf den Orkney-Inseln angebaut und im Jahr 2011 geerntet. Im Folgejahr fand die Destillation des ungetorften sowie mit den Hefestämmen Mauri und Kerry fermentierten Gerstenmalzes statt. Anschließend durfte der Single Malt Scotch Whisky zehn Jahre in First-Fill-Bourbonfässern – ein Mix aus Jim Beam, Jack Daniel’s, Buffalo Trace und Clermont Springs – reifen. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 50 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Schon der Geruch erweist sich den offiziellen Tasting-Notes zufolge als sehr komplex und kraftgeladen: zitrisch und grün nach Limette, frischem Heu und grünem Apfel, floral und mit süßem Gerstenmalz. Am Gaumen sollen sich eine stramme Textur und die klassischen Bere-Aromen zeigen: Getreide, Apfelkuchen und warme Scones, Kompott und Honig übergehend in würzige Noten von Milchschokolade, Lebkuchen und Marzipan im Nachklang.

Bruichladdich Bere Barley 2012
Bild: Eggers & Franke

Von der Mid Coul Farm in den schottischen Highlands stammte die im Jahr 2010 geerntete Bio-Publican-Gerste für den Bruichladdich The Organic 2011. Destilliert wurde das ungetorfte sowie mit den Hefestämmen Mauri und Kerry fermentierte Gerstenmalz im Jahr darauf. Seine Reifung erfuhr der Single Malt Scotch Whisky über elf Jahre in First-Fill-Bourbonfässern. Das Abfüllen in Flaschen wurde mit einem Alkoholgehalt von 50 Prozent vorgenommen. Es kam weder zu einer Kältefiltration noch zu einer Färbung. Den Geruch beschreibt die offizielle Verkostungsnotiz mit Crème Brûlée, Cantaloupe-Melone, Wasserminze, Zitronenzeste und leichtem Holz. Im Mund getoastete Eiche, gemahlene Gerste, Honig, Vanille-Fudge, reife Birne und Melone. Im Nachklang Golden Syrup sowie eine Meeresbrise mit einem Hauch von Muskat und Kokosnuss.

Bruichladdich The Organic 2011
Bild: Eggers & Franke

Sowohl der Bruichladdich Bere Barley 2012 als auch der Bruichladdich The Organic 2011 gelangt derzeit in den gut sortierten Fachhandel. Wie viele Flaschen auf den Markt kommen, ist nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt in beiden Fällen bei 80 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle.

Quelle: Eggers & Franke

Preisvergleich

Bruichladdich Scottish Barley (1 x 0,7 l)
MeinSpirituosenversand Preis: € 41,49
(€ 59,27 / l)
Versand: € 5,90
Zum Shop1
Whisky Fox Preis: € 43,70
(€ 62,43 / l)
Versand: € 5,90
Zum Shop1
Conalco Preis: € 43,99
(€ 62,84 / l)
Versand: € 5,89
Zum Shop1
Hawesko Preis: € 45,90
(€ 65,57 / l)
Versand: € 6,90
Zum Shop1
myspirits.eu Preis: € 46,40
(€ 66,29 / l)
Versand: € 4,90
Zum Shop1
Whiskyonline24 Preis: € 49,80
(€ 71,14 / l)
Versand: € 5,90
Zum Shop1
Stand 6. Oktober 2022 02:28 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.