Exklusiv für Deutschland: Compagnie des Indes füllt drei neue Rums ab

Exklusiv für den Distributor Perola und damit für den deutschen Markt hat Compagnie des Indes drei neue und limitierte Rums abgefüllt. Zu der neuerlichen Auswahl des unabhängigen Abfüllers zählen der Compagnie des Indes Caraibes PX Cask Finish, der Compagnie des Indes Cuba 11 Jahre und der Compagnie des Indes Trinidad 14 Jahre.

Im Fall des Compagnie des Indes Caraibes PX Cask Finish kam der originale Caraibes-Blend, der zwischen drei und fünf Jahre in Ex-Bourbonfässern gereifte Rums aus Trinidad, Guyana und Barbados vereint, für sieben Monate in Ex-Pedro-Ximénez-Sherryfässer. Das Abfüllen in Flaschen geschah mit einem Alkoholgehalt von 43 Prozent. Ob es zu einer Süßung oder Färbung kam, ist nicht klar. Es entstanden 757 Flaschen. In der Nase vernimmt man laut offizieller Verkostungsnotiz die Aromen von Vanille, Ingwer, Butterkeksen, Bratäpfeln, Nüssen und etwas Klebstoff. Der Rum schmecke nach cremigem Karamell, Rosinen, Butterkeksen, Sherry, Ingwer, weißer Schokolade, Honig und Vanillekipferl.

Compagnie des Indes Caraibes PX Cask Finish
Bild: Perola

Beim Compagnie des Indes Cuba 11 Jahre handelt es sich um eine Einzelfassabfüllung aus einer namentlich nicht genannten Brennerei auf Kuba. Nach der Destillation im November 2009 kam der in einer Column Still aus Melasse gewonnene Rum in das Ex-Bourbonfass mit der Nummer CG103. Im Juli dieses Jahres und damit nach elf Jahren der Reifung wurde naturbelassen mit einem Alkoholvolumen von 56,9 Prozent abgefüllt. Dem Single Cask konnten 226 Flaschen entlockt werden. Der offiziellen Verkostungsnotiz zufolge weckt der Geruch Erinnerungen an kandierten Ingwer, Akazienhonig, Karamellbonbons, Kakao, Whisky und entfernt an Tabak. Im Geschmack würden sich zu den Noten aus dem Bouquet noch etwas Bitterschokolade, sanft geröstete Eiche und malzige Anklänge gesellen.

Compagnie des Indes Cuba 11 Jahre
Bild: Perola

Der Compagnie des Indes Trinidad 14 Jahre hat seinen Ursprung bei den Trinidad Distillers Limited auf Trinidad. Seit seiner Destillation im Dezember 2006 verbrachte der in einer Column Still aus Melasse gewonnene Rum über 14 Jahre in dem Ex-Bourbonfass mit der Nummer TG66. Das Abfüllen in Flaschen geschah im Juli dieses Jahres naturbelassen mit einem Alkoholgehalt von 45 Prozent. Die Limitierung umfasst 390 Flaschen. Die offiziellen Tasting-Notes sprechen von einem Duft von gerösteten Nüssen, Kakao, frisch gebackenen Schokobrownies, Dörrpflaumen, Grapefruitschale und Eukalyptus. Geschmacklich biete der Rum neben einem öligen Mundgefühl Noten von Pflaumen, Zimt, Eukalyptus, Menthol, Grapefruitschale, Ahornsirup und würzigem Eichenholz. Ein trocken-würziges Finish.

Compagnie des Indes Trinidad 14 Jahre
Bild: Perola

Die neuen Rums von Compagnie des Indes sind ab sofort im gut sortierten Fachhandel exklusiv in Deutschland erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 42 Euro für die 0,7-l-Flasche des Compagnie des Indes Caraibes PX Cask Finish, bei 89 Euro für die 0,7-l-Flasche des Compagnie des Indes Cuba 11 Jahre und bei 95 Euro für die 0,7-l-Flasche des Compagnie des Indes Trinidad 14 Jahre.

Quelle: Perola

Preisvergleich

Compagnie des Indes Caraibes PX Cask Finish (1 x 0,7 l)
Preis: € 41,90
Versand: € 7,95
Preis: € 42,00
Versand: € 5,00
Stand 9. Dezember 2022 04:20 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.